Rückblick – Singen im Advent

Normalerweise gehst in der Adventszeit auf Konzerte und hörst Musik zur Einstimmung an.  Es  soll  auch  noch  Leute  geben,  die  zu Hause am Kaminofen einfach für sich Weihnachtslieder singen – aber wohl nicht viele. Aber vielleicht gäbe es da ein größeres Interesse?

Also gab es in diesem Jahr „Singen im  Advent“  im  Café  d(t)ankBAR.  Donnerstagabend  –  weil die Adventswochenenden eh so voll sind. Kerzen, Liederbücher, Feuerzangenbowle  und  instrumentelle  Begleitung durch Angela Wettengel (Akkordeon), Pfarrer Winkler  (Klavier)  und  Sven Ruckdeschel (Gitarre) standen, lagen oder saßen bereit.  

2015-Singen-im-Advent

Voll besetzt waren die antiken Tische mit Leuten ganz gemischten Alters, die in den Liederheften  blätterten um den nächsten Liedvorschlag auszurufen.  Ein „Zurufkonzert mit Selbstbeteiligung“ also. Damit die Stimme wieder geölt werden konnte,  oder man sich besser auf das Flackern des Zuckerhuts konzentrieren konnte wurden Adventsgeschichten vorgelesen  oder Liedeinlagen gespielt und gesungen. So ein gemütlicher Abend – eigentlich passt das Format nicht nur in die Adventszeit.

Schau mer mal;-)

Sven Ruckdeschel