Corona – Infos für Eltern

Aktuelles:

Die Kindertageseinrichtung arbeitet nach dem offenen Konzept.

—————————————————————————————————————————

All eure Stunden sind Flügel, die durch den Raum schweben – von Ich zu Ich.

                                                                                                                     Khalil Gibran

   

—————————————————————————————————————————————————————

Folgende Regelungen gelten im Haus der kleinen Schätze:

Bringen und Abholen der Kinder:

Die Eltern begleiten ihre Kinder in Krippe und Kindergarten wieder ins Haus. Dabei bitten wir,  die Abstandsregeln von 1,5 Metern zu beachten.
Zur Vermeidung engerer Kontakte in den Stoßzeiten haben wir uns für die Einbahnstraßenregelung entschieden. Alle Eltern betreten das Haus über die Eingangstüre und  verlassen es über den hinteren Ausgang durch den Garten. An Eingang und Ausgang werden Desinfektiponsspender angeboten.
Die Krippeneltern werden gebeten, weiterhin den Zugang zur Krippe über den Pfarrhof zu nutzen.

Wie gehabt, halten wir unsere  gewohnte Kernzeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr wieder ein. Alle Kinder dürfen ihre gebuchte Betreuungszeit in vollem Umfang  ausnutzen.     

Alle Kinder können die Funktionsräume im Haus frei nutzen.

An jedem letzten Freitag im Monat findet unser beliebter Spielzeugtag statt, an dem jedes Kind ein Spielzeug von zu Hause mitbringen darf. Die Herausforderung für die Kinder besteht darin, das geliebte eigene Spielzeug mit anderen zu teilen, bzw. anderen zur Verfügung zu stellen. Außerdem lernen die Kinder automatisch,  das Spielzeug der anderen wertzuschätzen und vorsichtig damit umzugehen, um es nicht zu beschädigen.

Das tägliche Frühstück nehmen wir im Bistro ein. Dabei dürfen sich die Kinder selbst mit Getränken bedienen. In drei Durchgängen zu je 20 Minuten haben die Kinder die Möglichkeit, ihr mitgebrachtes Frühstück zu verzehren. Den Zeitpunkt für das Frühstück bestimmen die Kinder innerhalb dieser drei Durchgänge selbst. Sauna-Sanduhren an der Bistrowand visualisieren die Dauer des Frühstücks. Erst wenn das Glas der Sanduhr leer ist, besteht wieder die Möglichkeit, zum Spielen zurückzukehren. Somit essen die Kinder ihr Frühstück häufiger auf, weil sie nicht mit dem Freund oder der Freundin, die früher fertig waren, oder keinen Appetit hatten,  vorzeitig das Frühstück abbrechen.Wir achten darauf, dass die Kinder kein Essen vertauschen. Außerdem weisen wir auf die Hust- und Niesetikette hin.

Jeden Donnerstag bereiten wir mit den Kindern ein gemeinsames Frühstück vor. Das Frühstücksangebot planen die Kinder mit dem pädagogischen Personal.

An festen Vormittagen finden neben den  alltäglichen und situativen Angeboten AGs (Arbeitsgemeinschaften) statt. Die Teilnahme an den AGs bestimmen die Kinder selbst. Die Vorstellung aller Aktionen findet im täglichen Morgenkreis statt.

Elterngespräche – Entwicklungsgespräche: Finden einmal im Jahr statt. Wer darüber hinaus ein Gespräch sucht, wird gebeten, jederzeit die Bezugserzieherein anzusprechen. Wir werden einen Termin ermöglichen.

Wir weisen erneut darauf hin, dass auf Veranlassung der  bayerischen Staatsregierung  nur gesunde Kinder die Kita betreten dürfen. Sollte Ihr Kind unter einer Pollenallergie leiden, bitten wir, uns darüber zu informieren.
Um das Infektionsrisiko für uns alle so gering wie möglich zu halten, werden weiterhin die Zimmer regelmäßig gelüftet und die Kontaktflächen zwischendurch gereinigt.

Wer nach einer Erkrankung in die Kita zurückkehrt, benötigt kein negatives Testergebnis und keine Attest. Lediglich nach einer Coronaerkrankung erbitten wir ein negatives Testergebnis.