Corona – Infos für Eltern

Aktuelles:

Die Kindertageseinrichtung arbeitet wieder im Regelbetrieb.

Alle Funktionsräume sind geöffnet. Wir leben und spielen im offenen Konzept.

—————————————————————————————————————————

All eure Stunden sind Flügel, die durch den Raum schweben – von Ich zu Ich.

                                                                                                                     Khalil Gibran

   

—————————————————————————————————————————————————————

Folgende Regelungen gelten im Haus der kleinen Schätze:

Bringen und Abholen der Kinder:

Die Eltern begleiten ihre Kinder in Krippe und Kindergarten wieder ins Haus. Dabei bitten wir,  die Abstandsregeln von 1,5 Metern zu beachten. Alle externen Personen und Besucher  tragen einen medizinischen Mund Nasenschutz.
Zur Vermeidung engerer Kontakte in den Stoßzeiten haben wir uns für die Einbahnstraßenregelung entschieden. Alle Eltern betreten das Haus über die Eingangstüre und  verlassen es über den hinteren Ausgang durch den Garten.
Die Krippeneltern werden gebeten, weiterhin den Zugang zur Krippe über den Pfarrhof zu nutzen. Eltern, die ein Kind in Kindergarten und Krippe haben, verabschieden erst ihr Kindergartenkind und betreten die Krippe über die Treppe.

Wie gehabt, halten wir unsere  gewohnte Kernzeit von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr wieder ein. Alle Kinder dürfen ihre gebuchte Betreuungszeit in vollem Umfang  ausnutzen.     

Die Bildung fester Gruppen ist nicht mehr erforderlich. Alle Funktionsräume und das Bistro sind wie gewohnt geöffnet.
Allerdings verzichten wir noch auf den Spielzeugtag und das gemeinsam zubereitete Frühstück am Freitag.

Das tägliche Frühstück nehmen wir in zwei bis drei Durchgängen im Bistro ein. Dabei dürfen sich die Kinder selbst mit Getränken bedienen. Wir achten darauf, dass die Kinder kein Essen vertauschen. Außerdem weisen wir auf die Hust- und Niesetikette hin.

Arbeits – Gemeinschaften am Nachmittag finden derzeit noch nicht statt.

Elterngespräche – Entwicklungsgespräche: Finden einmal im Jahr statt. Wer darüber hinaus ein Gespräch sucht, wird gebeten, jederzeit die Bezugserzieherein anzusprechen. Wir werden einen Termin ermöglichen.

Wir weisen erneut darauf hin, dass auf Veranlassung der  bayerischen Staatsregierung  nur gesunde Kinder die Kita betreten dürfen. Sollte Ihr Kind unter einer Pollenallergie leiden, sprechen Sie bitte mit Ihrem Kinderarzt und bringen uns eine Erklärung mit.
Um das Infektionsrisiko für uns alle so gering wie möglich zu halten, werden noch immer die Zimmer regelmäßig gelüftet und die Kontaktflächen zwischendurch gereinigt.

Wer nach einer Erkrankung in die Kita zurückkehrt, benötigt ein negatives Testergebnis.