Die Felderdecke der St. Aegidienkirche

Eine gemalte Bibel findet der Besucher an der Decke unserer St. Aegidienkirche in Regnitzlosau. Im 17. und 18. Jahrhundert malten zwei Hofer Maler 104 biblische Bilder – allesamt aus dem Neuen Testament – in Öl auf Holz.

Sie machen zusammen mit weiteren alttestamentlichen Bildern an der Empore unsere Kirche zu einem Kleinod im Dreiländereck an der Grenze zu Sachsen und Böhmen. Leider sind sie für das Auge des Besuchers durch die Höhe des Kirchenraumes nur schwer zu erkennen.

Ein Regnitzlosauer Gemeindeglied – Herr Klaus Steiniger – hat in mühevoller Arbeit die Bilder aufgenommen und sie für ein Büchlein zur Verfügung gestellt.

Eine kleine Auswahl der vielen Kunstwerke unseres Gotteshauses wollen wir hier zeigen. Sie sind ein Zeugnis tiefer Frömmigkeit der Menschen damals.